Therapieangebot

An Dinge zu glauben, die man sehen und berühren kann, ist überhaupt kein Glaube;

dem Unsichtbaren jedoch Glauben zu schenken ist ein Triumpf und ein Segen.

A. Lincoln

Behandlungsmethoden und Qualifikation

Die von mir angebotenen Behandlungstherapien können als Gesundheitsprophylaxe, Stärkung des Immunsystems, auf psychischer und physischer Ebene eingesetzt werden sowie als Heilangebot bei akuten und chronischen Krankheiten.
Sie können dazu beitragen, das „wahre Ich“ zu stärken und als Begleitung durch schwierige Lebensphasen verstanden werden.

Bei all meinen von mir angewandten Therapie- und Heilmethoden ist es mir ein wichtiges Anliegen, auf dem neuesten Stand der Erkenntnisse zu sein. Dies gewährleiste ich durch ständige Fortbildungen.

Ich nehme Sie als aufgeklärte Patient*innen ernst und gehe davon aus, dass Ihnen bekannt ist, dass Heilpraktiker*innen überwiegend Behandlungsmethoden aus der Komplementär- oder Alternativmedizin verwenden, für deren Wirksamkeit es keine gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt.

Dennoch bin ich aus rechtlichen Gründen gezwungen, Sie darauf hinzuweisen, dass keine  gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die therapeutische Wirksamkeit der angebotenen Behandlung bzw. Behandlungsmethoden vorliegen.

Einige der oben genannten Verfahren unterrichte ich an Heilpraktikerschulen und -verbänden. Für diese Dozententätigkeit sind mein profundes Wissen und meine langjährige Erfahrung sehr hilfreich und unabdingbar.

Erstgespräch (Anamnese)

Am Anfang einer jeden Behandlung steht ein ausführliches Erstgespräch (Anamnese). Darin lerne ich meine Klient*innen kennen und erfrage deren Anliegen, bestehende und vergangene Symptome, Krankheiten und einiges mehr. Auch eine Untersuchung gehört dazu.

Schwerpunkte meiner Behandlungsmethoden sind:

Spagyrik

Aus dem griechischen: spao – herausziehen, trennen und ageiro – vereinigen, zusammenführen, bezeichnet das Wort Spagyrik die pharmazeutische und therapeutische Umsetzung der Alchemie. (Frei nach Wikipedia)

Im Mittelpunkt des therapeutischen Systems Spagyrik stehen die aus Pflanzen gewonnenen spagyrischen Essenzen. Diese erhalten im Laufe des Herstellungsprozesses ein grosses energetisches Potential.

Für den Anwender der Spagyrik ist die Pflanze nicht nur die Quelle mannigfaltiger Inhaltsstoffe, aus denen pflanzliche Arzneimittel gewonnen werden können, sondern besitzt auch eine verborgene therapeutische Kraft, die im Innern der Pflanze ruht. Durch einen komplexen, aus der Alchemie hervorgegangenen Prozess, kann diese Kraft enthüllt und zur Entfaltung gebracht werden. (Frei nach der Homepage von Phylak Spagyrik Sachsen)

Akupunktur, inkl. Gesichtsakupunktur

Die Akupunktur (lat.: acus = Nadel, punctio = das Stechen) ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von einer „Lebensenergie des Körpers“ (Qi) aus, die auf definierten Leitbahnen beziehungsweise Meridianen zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben soll. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht. Durch Stiche in auf den Meridianen liegende Akupunkturpunkte soll die Störung im Fluss des Qi behoben werden. (Frei nach Wikipedia)
In meiner Praxis wird Akupunktur nach der VanMann-Methode praktiziert.

Bei VanMann behandelt man tatsächlich indikationsbezogen, dennoch ganzheitlich. Diese Akupunktur kann in jedem Alter sowie bei akuten oder chronischen Beschwerden eingesetzt werden. Anders als bei der traditionellen Art der Akupunktur ist die Einstichtiefe bei den meisten Punkten sehr gering. Es werden relativ wenige Punkte behandelt.

Die Gesichtsakupunktur wird mit ganz speziellen feinsten Akupunktur-Nadeln ausgeführt. Hierbei werden ähnlich wie bei der Körperakupunktur, Punkte auf den das Gesicht durchlaufenden Meridianen akupunktiert.

Ein Auszug aus den möglichen (wissenschaftlich nicht bewiesenen) Wirkmechanismen. Diese werden der Gesichtsakupunktur zugesprochen:

  • Vermehrung der kollagenen Fasern
  • Verbesserung der Zellatmung und Anregung der Zellteilung
  • Steigerung der Durchblutung und Anregung des zellulären Stoffwechsels
  • Steigerung des Lymphabflusses
  • Stimmulierung des Immunsystems
  • Stimmulierung verschiedener Regenerationsprozesse in den Geweben

(Frei nach: Artikel: Kosmetische Akupunktur, Natur und Heilen  6/2005)

Energetische Heilverfahren

Prana-Heilung nach Grandmaster Choa Kok Sui

(wissenschaftlich nicht nachgewiesenes Heilverfahren)

Prana (indisch für Lebensenergie) wird von unserem feinstofflichen Energiekörper, der Aura, aufgenommen und durch die Energiezentren (Chakras) verteilt. Durch falsche Ernährung, Stress, negative Gedanken und aufgestaute Emotionen gerät unser Energiesystem – und damit auch der physische Körper – aus dem Gleichgewicht.

Der Energiekörper wird zunächst von verbrauchter und verschmutzter Energie gereinigt und ihm danach frische Lebensenergie hinzugeführt.

Frei nach Pranic-Healing Flyer, s. auch www.pranic-healing.de

Soul Body Fusion

Logo Soul Body Fusion in der Praxis Susanne Vollmer

(wissenschaftlich nicht nachgewiesenes Heilverfahren)

Alle Situationen, die mit Stress, Angst und irgendeiner Form von Disharmonie verbunden sind, können durch die Verschmelzung spiritueller und physischer Energie überwunden werden.

Soul Body Fusion® nach Jonette Crowley, verbindet Körper und Seele vollständig und dauerhaft miteinander, damit man wirklich heil und ganz sein kann, um mit voller Kraft und Präsenz durchs Leben zu gehen.
(Klappentext Buch: Soul Body Fusion, Jonette Crowley)

Intravenöse Infusionstherapie

Als Infusion, Infusionstherapie bezeichnet man die kontinuierliche, meist parenterale Verabreichung von Flüssigkeiten. Sie werden in aller Regel intravenös verabreicht.

So kann eine direkte und schonende Gabe von Vitaminen, naturheilkundlichen Wirkstoffen, Spurenelementen oder Medikamenten unter Umgehung des Verdauungsapparates stattfinden. (Frei nach Wikipedia.de)